CarVia Sportwagentour Madetodrive mit RallyCumo und DBCM

Mit viel Freude haben wir letzten Sonntag mal wieder eine tolle Sportwagenausfahrt erlebt. Zusammen mit der Interessengemeinschaft Rally Cumo und dem neu dazu gewonnenen Drivers and Business Club München haben wir auch dieses Jahr, trotz Corona, die #madetodrive Sportwagentour organisiert.
Nachdem wir leider wegen des Wetters um einen Sonntag verschieben mussten, konnten wir schließlich bei bestem Wetter unterwegs sein.
Insgesamt waren wir 14 Sportwagen. Größtenteils Porsche natürlich. Aber das Lineup war trotzdem sehr interessant, da auch von den vielen Porsche kein Modell doppelt vorhanden war.

Geheimer Treffpunkt & geheime Route bei der Sportwagentour Madetodrive

Wie immer mussten die Teilnehmer ohne die Route oder den Treffpunkt zu wissen, zu- oder absagen. Hier wollen wir ein bisschen den Fast and Furious Charme aufnehmen und die Sportwagenausfahrt ganz geheim unter den Teilnehmern behalten. Außerdem weiß man ja nie, ob sonst bei zu vielen Mitwissern auch mal die Polizei auf der Route wartet. Deswegen bekamen die Teilnehmer, kurz bevor die Tagesausfahrt begann, die Informationen zum Treffpunkt und dem Ablauf in der eigens gegründeten Whatsapp Gruppe.

1. Etappe der Madetodrive Sportwagentour

Bei früher Morgenstund kamen dann auch alle wie verabredet zum Startpunkt. Ohne lange zu fackeln sind wir losgefahren. Damit es die teilnehmenden Sportwagenfahrer einfacher haben, haben wir jeweils kleine Gruppen von 3-4 Fahrzeugen mit einem Leader, der die Route perfekt kannte und an dem man sich orientieren konnte, eingeteilt. Team CarVia hat 2 Gruppen mit einem Porsche 718 Cayman GT4 und einem Porsche 718 Cayman GTS 4.0 angeführt.
Im Cayman GTS 4.0 gab es dann noch die besondere Aufgabe, die Ausfahrt zu filmen, damit alle Teilnehmer nach der Sportwagenausfahrt noch einen tollen Film in den Händen halten. Hier haben wir, wie auch für unsere Youtube Produkion, mit der Moveupmedia Filmproduktion in München zusammengearbeitet.

In der 1. Etappe ging es dann im Umkreis von München startend, Richtung Garmisch-Partenkirchen. Ohne Autobahn und mit viel Kurven natürlich. Zum Glück waren die Gruppen auch dieses Mal sehr homogen und man konnte schnell eine gute Pace erreichen. Über Bad Tölz sind wir dann am ersten Highlight, dem Plansee, entlanggekommen.
Leider waren wir bei diesem tollen Wetter nicht die einzigen Autos auf der Straße und so mussten wir uns öfter mal im dichten Verkehr wiederfinden.

#mdt Sportwagentour Pause und das LineUp im Detail

Nun war es aber Zeit für die erste Pause. Gerade über die Grenze nach Österreich gelangt, haben wir hier eine Tankstelle angesteuert und uns Zeit zum Nachtanken für Mensch und Maschine genommen.
Während der Pause sind natürlich die Benzingespräche aufgeflammt. An dieser Stelle erwähnen wir mal die genauen Fahrzeugmodelle der Sportwagentour:

  • Porsche 718 Cayman GT4
  • Porsche 718 Spyder
  • Porsche 911 GT3 (991)
  • Porsche Turbo S Cabrio (997)
  • Porsche 718 Cayman GTS 4.0
  • Porsche 911 GT3 RS (991.2 mit OPF)
  • Alfa Romeo 4C
  • Porsche 911 Carrera S (991)
  • VW Golf GTI
  • Porsche Cayman GT4 Manthey Racing (981)
  • Porsche Spyder (981)
  • Audi R8 V10 Plus
  • BMW i8
  • Porsche Boxster S (981)


Also wie schon gesagt, obwohl von Porsche dominiert, kommt hier überhaupt keine Langeweile auf. Im Gegenteil, die vielen unterschiedlichen Konzepte und die Möglichkeit, alte und neue Versionen vergleichen zu können, war sehr spannend.

Sportwagentour Ende im Drivers and Business Club München

Auf der letzten Etappe ging es dann genauso kurvenreich weiter und die Sportwagenklänge kamen unter anderem im Namlostal und auf einer Privatstraße zur vollsten Zufriedenheit aller Teilnehmer zu ihrem Höhepunkt.
Kurz vor dem Ende der Sportwagentour ging es dann aber doch auch nochmal kurz über die Autobahn und die Sportwagen konnten auch längsdynamisch nochmal alles zeigen.
Anschließend sind wir dann in den schönen Räumen des Drivers and Business Clubs München eingekehrt und haben uns bei einer leckeren Brotzeitplatte über den tollen Tag und die grandiosen Sportwagen unterhalten.

CarVia Magazin

Tesla Model 3 Reichweite im Winter

Tesla Model 3: Reichweite im Winter

04 Juni 2024 Von Kilian Scharnagl in Testberichte
OBEN